Unser Beitrag zum Klimaschutz

 

Der RFV Nordhorn stellt seine Beleuchtung auf hocheffiziente LED um.
Reiter sind sehr naturverbunden und deshalb hat der Naturschutz und Klimaschutz eine
besondere Bedeutung. Wann immer es geht, reiten unsere Mitglieder draußen. Bei
schlechten Witterungsverhältnissen und Dunkelheit sind wir jedoch auf die beleuchteten
Hallen angewiesen.
Trotz vieler Bewegungsmelder, Dämmerungsschalter und Hinweisschilder „Bitte das Licht
löschen“, beobachteten wir schon seit längerem eine kontinuierliche Steigerung beim
Stromverbrauch.
So lag der Stromverbrauch im Jahr 2019 bei 11.500 kWh. Die Kosten dafür betrugen 3.155 €.
Wir haben uns entschlossen, den Energieverbrauch zu senken und die vorhandene
Beleuchtung, noch zum großen Teil mit Leuchtstoffröhren, auf eine hocheffiziente LED
Beleuchtung umzustellen.
Gemeinsam mit einem Planungsbüro wurden die Arbeiten ausgeschrieben und ein Antrag auf
Bezuschussung beim Bundesforschungsamt in Jülich gestellt. Mittlerweile sind beide
Reithallen, die Stallgassen, Vorbereitungszonen und Versorgungsbereiche, sowie die
Außenbeleuchtung der Hallen, Zufahrt und Parkflächen auf LED umgestellt. Die genaue
Stromersparnis lässt sich erst im nächsten, bzw. übernächsten Jahr genauer beziffern. Aber
schon jetzt lässt sich sagen, die Stromersparnis wird laut Hersteller ca. 70-90% betragen, die
Lebensdauer der Leuchtmittel ist 3mal so lang, das Licht ist flimmerfrei und ohne
Blendwirkung für Pferd und Reiter. Außerdem wird eine Schattenbildung vermieden, was das
Unfallrisiko herabsetzt, da Pferde vor hellen und dunklen Stellen scheuen können.

Es gilt aber nach wie vor: Bitte das Licht löschen, wenn es nicht mehr benötigt wird.